1. Jede*r ist im sai-Kollektiv willkommen, der*die folgenden Grundsätzen zustimmt.

2. Wir sind davon überzeugt, dass in unserer demokratischen Gesellschaft real u.a. nicht-weiße Menschen, Menschen mit Behinderung, oder Menschen aufgrund ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer Klassenzugehörigkeit, ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert werden. Wir als Kollektiv lehnen jegliche Formen der Diskriminierung ab und verpflichten uns, für diese gesamtgesellschaftliche Problematik zu sensibilisieren. “Wir bieten eine Plattform zur Thematisierung von Diskriminierungserfahrungen.”

3. Wir gewähren einen offenen Raum für den konstruktiven und freien Diskurs. Innerhalb dieses Raums werden alle Meinungen auf Basis dieser Grundsätze diskutiert.

4. Die Klimakrise existiert.

5. Wir schaffen als Kollektiv eine Infrastruktur zur gegenseitigen Unterstützung künstlerischer und journalistischer Arbeit. Innerhalb unserer Gemeinschaft pflegen wir deshalb einen wertschätzenden Umgang miteinander und kommunizieren gewaltfrei.

6. Wir respektieren und kommunizieren persönliche Grenzen.

7. Wir stellen Machtverhältnisse innerhalb des Kollektivs durch Transparenz und Konsens in Frage.

8. Wir reflektieren unser Schaffen gegenseitig und sind offen für Kritik von Außen.

9. Wir sind jung, gestalten sai aus Begeisterung und sind nicht-kommerziell.

10. Wir teilen die Vision einer sozial, ökonomisch und ökologisch gerechten Welt.”

 Alle Illustrationen: © Nora Boiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.