Marie hat die Berliner Schnauze in die Wiege gelegt bekommen, besonders bei Themen wie Gerechtigkeit, Vegetarismus, Second Hand Kleidung, Sozialismus, offene Sexualität und Techno. Dem Klischee einer Literaturstudentin/ unverstandenen Schriftstellerin eifert sie fleißig nach, Lieblingszitat: „Mittler zwischen Hirn und Händen muss das Herz sein.“ (aus Metropolis, Fritz Lang, 1927)