Leonie Ziem wurde in Berlin geboren, wo sie heute Philosophie und Politik studiert. Zuvor lebte sie ein Jahr in Vietnam und arbeitete im Rahmen des Freiwilligendienstes kulturweit am Goethe-Institut. Sie ist fasziniert von der Sprache in ihrer Schönheit und Brutalität – wie sie beschreibt und ausgrenzt – aber auch Ideen in Formen gießen kann.

______________________________________________________________________________

Von Leonie: